Julian Draxler muss operiert werden – und wird bis 2015 fehlen!

Im Heimspiel gegen den FC Augsburg hatte sich Julian Draxler in einem Zweikampf mit Jan Verhaegh verletzt. Jetzt haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: „Jule“ wird mindestens bis Jahresende ausfallen.

Julian Draxler verletzte sich gegen den FC Augsburg bereits ach 11 Sekunden. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Julian Draxler verletzte sich gegen den FC Augsburg bereits ach 11 Sekunden. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Horst Heldt hatte es im Anschluss an den 1:0-Sieg im Heimspiel am Freitag bereits befürchtet. Für den Sportvorstand war da schon sehr wahrscheinlich, dass es Draxlers letzter Aufritt in diesem Jahr gewesen war.

Heute ließ sich Schalkes Youngster von Nationalmannschaftsarzt Müller-Wohlfarth in München untersuchen. Die schockierende Diagnose: Sehnen-Teilabriss. Wer es genauer wissen will: Teilabriss der Semimembranosus-Sehne. Laut Wikipedia ist der „Musculus Semimembranosus“ einer der hinteren Skelettmuskeln des Oberschenkels“. Der Muskel hat die Aufgabe, das Hüftgelenk zu strecken. „Außerdem beugt er das Knie und dreht den Unterschenkel nach hinten“. – Also offenbar nicht so ganz unwichtig.

Anzeige:

Wie schalke04.de berichtet, machte sich Julian Draxler noch am Nachmittag auf den Weg nach Stuttgart und wird sich einer Operation unterziehen, sobald ein Termin mit den behandelnden Ärzten abgestimmt wurde.

Über Redaktion (1057 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*