Ärger zwischen Huntelaar und van Persie

Zoff bei der niederländischen Nationalmannschaft: nach dem 3:1 gegen Kasachstan war allerdings nicht der Sieg das meistdiskutierte Thema, sondern eine Auseinandersetzung zwischen Klaas-Jan Huntelaar und Sturmpartner Robin van Persie.

Schalkes Torjäger sorgte in der 62. Spielminute für den 1:1-Ausgleich, der Ex-Schalker Ibrahim Afellay und Robin van Persie besorgten das 3:1. Im Verlauf der zweiten Halbzeit kam es zu einer skurillen Situation und einem Austausch von Nettigkeiten: Robin van Persie übersah – bewusst oder unbewusst – den besser stehenden Huntelaar und versuchte sich am Torschuss. Huntelaar wies seinen Teamkollegen mit einer Geste zurecht. Der Zeigefinger am Auge von Klaas-Jan sollte van Persie offenbar bedeuten, dass er besser positionierte Mitspieler anspielen solle. Van Persie, mit lediglich 2 Toren in der Premier League dieses Jahr und mit ManU aktuell bereits acht Punkte hinter Chelsea, offenbar nicht allzu gut gelaunt, antwortete mit einer weiteren Geste, „Klappe halten“.

Fortsetzung folgt, spätestens morgen beim Spiel der „Elftal“ gegen Island…

Anzeige:

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*